Joachim Breitner

Stromausfall

Published 2008-01-31 in sections Deutsch.

Gestern, kurz vor den Simpsons, fiel in ganz Karlsruhe der Strom aus − in der Waldstadt für gefühlte 15 Minuten. Ich war zu dem Moment gerade im Aufzug der Insterburg, zwischen dem 9. und 10. Stock...

Interessanterweise hat sich in dem Moment, in dem der Strom ausgefallen ist, die innere Tür des Aufzugs entriegelt; vielleicht eine magnetische Sperre? Die konnte dann also aufschieben, doch lies sich die Tür zum Flur nicht von innen öffnen. Von außen gibt es dort ein kleines Loch, in dem man mit einem entsprechenden Schlüssel die Tür entriegeln kann, jedoch haben die Bewohnder des neunten Flurs das trotz Werkzeug nicht hinbekommen.

Wir hatten immerhin etwas Licht durch das Glasfenster der Aufzugtür, dank einer Taschenlampe auf einem Stuhl, der davor gestellt wurde, und so spielten meine zwei Mit-Insassen und ich zwei Runden Mau-Mau, bis der Strom wieder da war.

Ich habe dann noch nach den Servern der Insterburg geschaut und diese gestartet, doch auch als sie wieder liefen war da immer noch keine Internetverbindung. Wie sich herausstellte hat das Netzteil unserer Funkbrücke den Ausfall nicht überlebt, und so hat das Wohnheim zwar wieder Strom, aber für die nächsten Tage kein Internet, bis wir für Ersatz gesorgt haben.

Heute Morgen wurde mir dann noch gezeigt, wie man die Tür von innen entriegelt hätte, aber das findet man nicht wenn mans nicht weiß.

Comments

Hm erzähl mal wie man das macht...
das Entriegeln mein ich...
#1 foo am 2008-02-04
Am Türrahmen, im Schlitz zwischen Schacht und Aufzug, ein paar Zentimeter tief, ist ein kleiner Hebel, der die Tür entriegeln würde. Bei dem Aufzug zumindest.
#2 Joachim Breitner (Homepage) am 2008-02-06

Have something to say? You can post a comment by sending an e-Mail to me at <mail@joachim-breitner.de>, and I will include it here.