Joachim Breitner

Mehr aus der Wortschatzkiste

Published 2006-12-21 in sections Deutsch.

Mein Bruder hat mich auf eine weiteres Wort aufmerksam gemacht, das mir aus Kindeszeiten noch vertraut ist, aber kaum noch gesagt, gehört oder verstanden wird:

Stalpen

Dieses Verb beschreibt den Akt des Tretens oder Kickens, meist in einer eher ungezielten Art und Weise. Ich verbinde Stalpen sehr mit Kindergarten und Spielplätzen, auf denen man sich doch mal in die Haare gekommen ist. Dabei war im behüteten Ehbühl das Stalpen so ziemlich die schlimmste Stufe der Eskalation, und wurde dann zu hause voller Entrüstung gemeldet: „Der Vale hat mich gestalpt!“ (Name geändert).

Referenzen sind hier etwas seltener, lediglich in auf einem Forum übers Abnehmen sowie einem zum Thema Fussball fand ich das Wort. Sagt das etwas aus über die gesellschaftliche Schicht, die dieses Wort bisher vor dem kompletten Aussterben bewahrt hat?

Comments

Stalpen?? Also MIR is des total geläufig... aber ich bin ja ebenfalls im Ehbühl aufgewachsen, und hab auf den gleichen Spielplätzen und im gleichen Kindi gespielt =)
#1 Susanne am 2006-12-22

Have something to say? You can post a comment by sending an e-Mail to me at <mail@joachim-breitner.de>, and I will include it here.